fbpx

Integrierte Unternehmensplanung

Integrierte Unternehmensplanung

evidanza stellt eine integrierte Planungsplattform zur Verfügung. Sie entscheiden dabei zwischen zwei Lösungsansätzen:

  1. Standardisierte Unternehmensplanung auf Basis best-practice Planungsmodelle
  2. Aufbau unternehmensspezifischer Planungsmodelle

Unternehmensplanung mit evidanza

Mit unserer Planungssoftware gelingt es, flexible Planungsmodelle aufzubauen und diese den Anforderungen des unternehmerischen Umfeldes und den Strukturen des operativen Geschäftsmodells dynamisch anzupassen.

Unsere Standardlösung kann zusätzlich voll umfänglich in Microsoft Power BI integriert werden: Mehr Informationen

Integrierte Unternehmensplanung

Integrierte Unternehmensplanung

Integrierte Unternehmensplanung

Flexible und integrierte Planungslösungen, deren Planungslogiken im Zuge von Änderungen des unternehmerischen Umfeldes oder der Komplexität des eigenen operativen Geschäftsmodells dynamisch angepasst werden, sind ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Die richtigen unternehmerischen Entscheidungen, die kontinuierliche Kommunikation mit sämtlichen Stakeholdern des Unternehmens machen eine integrierte Unternehmensplanung zum unverzichtbaren Führungs- und Steuerungsinstrument erfolgreicher Unternehmen.

“Integration” hat für uns unterschiedliche Facetten und sowohl eine technologische als auch eine inhaltsbezogene Dimension.

Es geht um:

  • Schnelle und flexible Abbildung beliebiger Teilpläne und deren Integration in die Unternehmensplanung
  • Integration der Unternehmensstrukturen (Firmenstrukturen, Geschäftsbereiche, Geschäftsmodelle; Kostenstellen etc.),
  • funktionale Integration des Planungsprozesses (Aggregation von Teilplänen, zentrale vs. dezentrale Planung, Versionierung, Berechtigungs- und Freigabe-Workflows),
  • Integration der IT-seitigen Datenstrukturen und -systeme,
  • Integration von Plan- und Ist-Werten zur Ermittlung von Abweichungen und Ableitung von Handlungsnotwendigkeiten,
  • Integration von strategischer und operativer Planung,
  • sowie nicht zuletzt um eine betriebswirtschaftlich korrekte Verknüpfung der “buchhalterischen” Subsysteme GuV, Bilanz, Finanzplan mit den zugrundeliegenden Kostenstellen, Sachkonten und Kontengruppen.

Kostenfreie Web-Seminare zur Unternehmensplanung (IUP)

Unser Standardprodukt zur Unternehmensplanung

Setzen Sie auf der Basis eines Standardproduktes wie der Unternehmensplanung auf und individualisieren Sie diese nach Ihren Anforderungen. Sie können also schnell und effizient eine neue Planungssoftware einsetzen und diese stetig an Ihre Situation anpassen.

Klarer Vorteil für Sie:

  • Schnell und einfach implementiert durch Standard aus best-practice Erfahrung
  • User erfahren nach kurzer Einführung bereits erste Möglichkeiten durch die digitale Prozessoptimierung in Planungen
  • User nehmen Teil an der Individualisierung eines Standardproduktes – comittment (er)schafft Optimierung
  • Flexibel und agil veränderbar und individualisierbar – Sie können schnell reagieren auf Prozessänderungen
  • Nachhaltige Planstrukturierung – ändern, anpassen, reagieren – Die Software gewährleistet das, nicht nur die User
  • Usability schafft Vertrauen – User arbeiten gerne mit Systemen welchen sie vertrauen können.

Sie sind kein Standard?

Sie können natürlich auch Ihre Planung neu konzeptionieren und haben mit unserer Software das richtige und nachhaltige Instrument.

Modellieren Sie die Zukunft Ihres Unternehmens auf einer einzigen Plattform. Die evidanza BI- und Planungsplattform ermöglicht die Modellierung komplexer Strukturen im unternehmerischen Prozess.

Viele Funktionen und Module bieten Ihnen einen riesigen Baukasten – Schöpfen Sie aus dem Vollen und orientieren Sie sich ausschließlich an Ihren Anforderungen

Einblick in die Software:

Video: Was ist eine integrierte Unternehmensplanung?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FAQ zur integrierten Unternehmensplanung

Was ist eine integrierte Unternehmensplanung?

Eine integrierte Unternehmensplanung (IUP) umfasst Planwerte für Gewinn-und-Verlustrechnung (GuV), Bilanz und Cashflow-Rechnung. Die Daten bauen aufeinander auf und beeinflussen einander. Durch eine integrierte Planung stellt ein Unternehmen sicher, dass Änderungen des Geschäftsumfelds oder des eigenen Geschäftskonzepts in den Planungsprozessen berücksichtigt und idealerweise dadurch schneller umgesetzt werden.

Sowohl die Zusammenführung der verschiedenen Daten als auch die interne Kommunikation mit den Entscheidungsträgern der einzelnen Abteilungen oder Dritten (z.B. Banken) machen die integrierte Planung zu einem wichtigen Instrument erfolgreicher Unternehmensführung.

Was sind Teilpläne einer integrierten Unternehmensplanung?

Da alle Unternehmen unterschiedlich sind, kann es auch „die eine“ richtige Planung nicht geben. Dennoch gibt es übliche Teilpläne, die zu einer integrierten Unternehmensplanung gehören.

Orientiert an einzelnen Prozessen im Unternehmen kommen z.B. zum Einsatz:

Weitergehende Planungsansätze, die zusätzliche Aspekte planerisch berücksichtigen, sind z.B. der

  • Budgetplan
    Die Budgetplanung ist der integrierten Ergebnis- und Finanzplanung vorgeschaltet, indem sie die einzelnen organisatorischen Teilbereiche bis zur GuV der Gesamtorganisation auf­summiert. Dabei werden die Unternehmensstrukturen im Rahmen von Planungs­dimensionen be­rücksichtigt, z.B. die Kostenstellen (Abteilungen) oder Geschäftsbereiche. Bezüglich der Kosten­arten wird entweder auf Kostenarten-Gruppen (= die GuV-Positionen) oder noch genauer auf einzelnen Sachkonten geplant.
  • Jahresplan
    Die Jahresplanung ist die Zusammenfassung der betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und systematischen Ergebnisse einer integrierten Geschäftsplanung und dient als Basis für einen Soll-Ist-Vergleich nach Ablauf des Planungsjahres.
  • Treiberbasierter Plan
    Um die Unternehmensplanung zu erleichtern, konzentriert sich die treiberbasierte Planung auf die wichtigsten Einflussgrößen auf das Unternehmensergebnis.
  • Strategischer, taktischer, operativer Plan
    Abhängig vom zeitlichen Planungshorizont handelt es sich um eine strategische Planung, taktische Planung oder operative Planung. Die strategische Unternehmensplanung ist langfristig angelegt und plant die Unternehmensentwicklung der nächsten 5–10 Jahre. In der taktischen Planung werden mittelfristig die erforderlichen personellen, finanziellen und räumlichen Kapazitäten der kommenden 1–5 Jahre ermittelt. Die operative Planung beschäftigt sich mit der Umsetzung der Pläne in einem kurzfristigen Zeitraum von maximal einem Jahr.
    Hinsichtlich der grundsätzlichen Herangehensweise („Werden zuerst Details oder zuerst die „Eckdaten“ geplant?“) sind Bottom-up-Planung, Top-down-Planung oder das Gegenstromverfahren als Kombination von Top-down- und Bottom-up-Planung übliche Planungsverfahren.  

Warum sollte ein Unternehmen planen?

Um ein Unternehmen effizient und erfolgreich zu führen, ist eine integrierte und ggf. sogar treiberbasierte Planung ein wichtiges Hilfsmittel. Mithilfe der Planung erhält die Geschäftsleitung einen ganzheitlichen Blick auf die erwartete zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Die evidanza Standardlösung basiert hierbau auf bewährten Best-Practice- Planungsmodellen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, individuelle Planungsmodelle zu erstellen, die auf die spezifischen Anforderungen des Unternehmens abgestimmt sind.

Mithilfe der Planung kann ein Unternehmen schnell auf Änderungen am Absatzmarkt sowie auf andere externe und interne Einflüsse reagieren. Die Geschäftsleitung kann Einkauf, Personalentwicklung, Marketingmaßnahmen und Investitionen aufgrund verlässlicher Zahlen planen und Budgets bedarfsgerecht zuteilen. Durch eine integrierte Planung lassen sich Kosten senken und der Umsatz steigern sowie neue Marktanteile gewinnen. Außerdem hilft die Unternehmensplanung dabei, das Unternehmen sicher durch Krisen zu führen.

Warum ist eine Planung gerade in der Krise wichtig?

Ziel einer unternehmerischen Planung ist es, einen Überblick über die verfügbaren Ressourcen sowie deren bestmöglichen Einsatz im Unternehmen zu erhalten. Vor allem in Krisenzeiten zeigt sich, wie wichtig ein ganzheitlicher Blick auf die Zahlen ist. Wenn sich durch äußere Umstände, wie die Coronakrise, ein Umsatzeinbruch und Finanzlücken aufzeigen, muss ein Unternehmen schnell handeln und geeignete Maßnahmen ergreifen.

Zu diesen Maßnahmen gehört die Beantragung von Fördergeldern und staatlichen Hilfsmitteln. Für den Antrag müssen aktuelle Zahlen bereitstehen, aus denen sich die Folgen der Krise wie z.B. Lieferengpässe, Rückgang der Nachfrage, Personalausfall oder Betriebsschließungen ableiten lassen. Auch hier zeigen sich die Vorteile der integrierten Planung, die die Zahlen aus GuV, Bilanz und Liquiditätsplanung miteinander verknüpft.

Die einzelnen Teilpläne werden schnell abgebildet und können flexibel an die aktuelle Entwicklung angepasst werden. Neben den Plänen lassen sich auch einzelne Geschäftsbereiche oder Kostenstellen, Einzelheiten des Planungsprozesses, strategische und operative Planung, verschiedene Datensysteme sowie Plan- und Istwerte in die Gesamtplanung integrieren.

Was ist modernes Business Planning?

Die Planung unternehmerischer Tätigkeiten ist ein bewährtes Konzept für eine effektive Unternehmensführung. Die Planung führt zu strategischen und operativen Maßnahmen mit dem Ziel der Umsatz- und Ertragssteigerung. Der Wert des Unternehmens soll gesichert und ggf. sogar erhöht werden. Um über die richtigen Strategien zu entscheiden, ist ein gesamtheitlicher Blick auf sämtliche Unternehmensbereiche und Kennzahlen wichtig. Dabei helfen flexible und integrierte Planungslösungen, die jederzeit dynamisch an die Geschäftsentwicklung und das operative Geschäftsmodell angepasst werden können.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sprechen Sie uns an – nutzen Sie unser Kontaktformular
und erfahren Sie mehr über unsere Lösungen zur Unternehmensplanung.

Contact: Business Intelligence
Für ein kostenfreies Telefonat, geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an.
*

Kontakt
close slider

So erreichen Sie uns:

per Telefon: +49 (941) 78 49 44-0

oder über unser Kontaktformular:

Für Rückfragen geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an.
Datenschutz *